Musikschule » Wettbewerbe » Wettbewerbe » Wettbewerb „Jugend musiziert“

Wettbewerb „Jugend musiziert“

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ bietet jungen Solisten und Ensembles eine Plattform, ihre musikalischen Leistungen zu präsentieren und von einer Fachjury bewerten zu lassen.

55. Regionalwettbewerb Jugend musiziert – Stadt und Regionalverband Saarbrücken

Preise für alle 50 Teilnehmer, 33 Weiterleitungen zum Landeswettbewerb

Jugend musiziert Preisträgerkonzert 2018 (Foto: Jean M. Laffitau)

Jugend musiziert Preisträgerkonzert 2018 (Foto: Jean M. Laffitau)

Am Wochenende 27. / 28. Januar fand in der Musikschule der Landeshauptstadt Saarbrücken der „55. Wettbewerb Jugend musiziert – Stadt und Regionalverband Saarbrücken“ statt. Auch in diesem Jahr übersteig die Teilnehmerzahl mit 50 Kindern und Jugendlichen bei Weitem die der beiden anderen saarländischen Regionen Ost-Saar und Saarlouis/Merzig. Für Wettbewerbsleiterin Ivette Kiefer ist dies „ein Zeichen dafür, dass im Einzugsbereich Stadt und Regionalverband Saarbrücken eifrig musiziert wird und die Musikschulen und Privatlehrer hier eine hervorragende, engagierte Arbeit leisten“.

Wie Ivette Kiefer berichtet, ist bei Jugend musiziert seit Jahren die Entwicklung festzustellen, dass die Teilnehmer sehr gut vorbereitet sind. „Laut Ausschreibung wendet sich der Wettbewerb an Kinder und jugendliche Amateure – erfahrungsgemäß sind es aber sehr leistungsstarke Teilnehmer aller Altersgruppen, die sich der Wettbewerbssituation stellen und die Mühe der Erarbeitung des je nach Altersgruppe zeitlich doch sehr umfangreichen Programms auf sich nehmen.“ So wundere es nicht, dass die Jury in diesem Jahr an alle Teilnehmer 21 bis 25 Punkte vergeben konnte. Alle diese Punktierungen entsprechen in der bundesweit vorgegebenen Punkteskala dem Prädikat ‚1. Preis’. „Die Unterschiede in der Bewertung sind also vor allem in der Punktierung zu sehen“, erklärt Kiefer. Die Höchstpunktzahl 25 Punkte wurde im diesjährigen Regionalwettbewerb an fünf Teilnehmer vergeben, 33 Teilnehmer wurden zum Landeswettbewerb Jugend musiziert weitergeleitet.

„Üben hilft!“

Zum krönenden Abschluss des Regionalwettbewerbs traten alle Teilnehmer, die 23 und mehr Punkte erreicht hatten, am 5. Februar 2018 beim Preisträgerkonzert im Rathausfestsaal Saarbrücken auf.  Dort konnte sich das Publikum selbst von den herausragenden Leistungen der jungen Musikerinnen und Musiker überzeugen. „Wie ist es nur möglich, dass Menschen schon in so jungen Jahren über ein solches spieltechnisches und interpretatorisches Können verfügen?“ Ivette Kiefer schmunzelt ob dieser Frage und hat eine ganz einfache Antwort parat: „Üben hilft!“

Denn musikalische Fähigkeiten sind kein Geschenk des Himmels, sondern vor allem das Ergebnis von Fleiß und Selbstdisziplin. Wer sich seinem Instrument so intensiv widmet, hat Lob verdient. Daran sparte Kulturdezernent Thomas Brück denn auch nicht, als er – stellvertretend für Oberbürgermeisterin Charlotte Britz als Schirmherrin des diesjährigen Wettbewerbs – die Preise und Urkunden übergab. Er dankte den Teilnehmern für „ihre tolle Vorbereitung und den Mut, sich einer kritischen Jury zu stellen“ und wünschte ihnen viel Erfolg für ihren weiteren künstlerischen Werdegang. Dank sagte Thomas Brück auch „den Eltern, die ihre Kinder vorbildlich fördern und unterstützen“ sowie „den Lehrkräften für ihr besonderes Engagement, das eine Wettbewerbsvorbereitung erfordert“.

Die Jury 2018

Ebenso bedankte sich Kulturdezernent Brück bei der Jury: Jens Bastian (Projektleiter Jugend musiziert Rheinland-Pfalz), Bernhard Fromkorth (Präsident des Landesmusikrats und Leiter des Landeswettbewerbes Jugend musiziert), Thomas Kitzig (Leiter der Musikschule der Landeshauptstadt Saarbrücken), Prof. Kristin Merscher (Hochschule für Musik), die Schulmusiker Ute-Heupel Löw und Daniel Paul, die Orchestermusiker Götz Rüstig, Jörg Lieser und Reinhold Ernst, Musikschullehrer Frank Brückner sowie Ivette Kiefer (Wettbewerbsleitung).

Dank gilt auch der Landeshauptstadt und dem Regionalverband Saarbrücken, die seit vielen Jahren jeweils die Hälfte der Kosten des Wettbewerbes übernehmen.

Termine Landes- und Bundeswettbewerb

Fortgesetzt wird der Wettbewerb auf Landesebene am 8. März 2018 in der Hochschule für Musik Saar. Dort findet am 29. April, 17 Uhr, auch das Preisträgerkonzert statt. Austragungsort des diesjährigen Bundeswettbewerbs ist Lübeck (17. bis 24. Mai 2018).

 

Die Musikschule ist Ausrichter des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ auf regionaler Ebene

Ausschnitt Plakat "Jugend musiziert"

Im Regionalwettbewerb, der im Hauptgebäude der Musikschule in der Nauwieser Straße stattfindet, werden die Teilnehmer des anschließenden Landeswettbewerbs ermittelt. Die ersten Landespreisträger werden zum Bundeswettbewerb eingeladen.

Seit 1963 wird der Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ an wechselnden Orten in Deutschland ausgetragen. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, Träger ist die Projektgesellschaft des Deutschen Musikrates.

Neben Motivation und Anregung für den eigenen musikalischen Lebensweg vermittelt „Jugend musiziert“ nach der Wettbewerbsphase weitere Förderungen und Stipendien. Auch junge Menschen, die bereits im Berufsleben stehen, möchten wir zur Teilnahme ermutigen.

Bei Fragen zu „Jugend musiziert“ könnt Ihr Euch in der Musikschule wenden an Ivette Kiefer, E-Mail: ivette-kiefer@t-online.de.